Gut schlafen mit Skoliose

Advertorial

NATÜRLICH gut schlafen …

Der Schlaf ist unsere Energiequelle, denn rund ein Drittel unseres Lebens verbringen wir im Bett. Das sind immerhin in zehn Jahren um die 30.000 Stunden. Nutzen wir diese ZEIT für Erholung und Regeneration, ist das ein großer Gewinn für unsere Lebensqualität. Die Qualität des Schlafens ist entscheidend für unser Wohlbefinden und unsere Leistungsfähigkeit, hier braucht es ein nachhaltiges System, das zum eigenen, ganz individuellen Bedürfnis passt.

Von Iris Gabriel

Grundsätzlich gilt:  je natürlicher die Produkte, umso besser der Schlaf.

Ein Beispiel dafür ist das Relax 2000 – Tellersystem. Die Matratze liegt auf 45 Zirbenholztellern, die wiederum einzeln auf patentierten und sich dreidimensional bewegenden Spezialfederkörpern befestigt sind. Das System passt sich der Körperform, dem Gewicht und der eigenen Bewegung im Schlaf optimal an. Die Komfort-Schulterzone kann verspannte oder schmerzhafte Schultern entlasten, denn diese sinkt sanft in die Matratze ein; auch die Wirbelsäule findet Entspannung. Besonders für Seitenschläfer ist diese Position sehr angenehm.

Eine punktelastische Natur-Latex-Matratze lässt sich sehr gut mit dem Tellersystem kombinieren und unterstützt den Körper da, wo es notwendig ist. Die Relax-Produkte verbinden natürliche Roh- und Werkstoffe mit neuesten Erkenntnissen aus Ergonomie und Orthopädie und sind ökologisch durchdacht. Eine Studie des Zentrums für Schlafmedizin in Berlin bestätigt die positive Wirkung des Bettsystems. Es wurde auch von der Interessensgemeinschaft der RückenschullehrerInnen e.V. einem intensiven Praxistest unterzogen und mit dem AGR-Gütesiegel zertifiziert. Im BettZeit-Atelier erhält man dazu eine fundierte und ausführliche Beratung. Im Rahmen einer Einzelberatung kann man alle angebotenen Produkte kennenlernen und sich mit ihnen in Ruhe beschäftigen. Bei Bedarf wird das gewünschte System zu Hause individuell eingestellt. Ein Netzwerk aus weiteren Experten berät zum Thema Ergonomie und Rückengesundheit, so dass u. a. auch auf den jeweiligen Wirbelsäulenschaden eingegangen werden kann. Ein „Standard“-Kauf wird so vermieden. In den Verkaufsräumen riecht es angenehm nach Zirbenholz. Diese Holzart bewirkt, dass die Herzfrequenz herunterfährt, der Kreislauf bei schwankendem Luftdruck stabilisiert, Wetterfühligkeit reduziert wird, der Körper eine Erholung im vegetativen Bereich erfährt und Schlafstörungen vorgebeugt wird. Zwar ist dies nicht wissenschaftlich bewiesen – aber einfach testen, schadet nicht.

 

10 Tipps für Ihren gesunden Schlaf!

  • Naturprodukte sorgen für 20 % mehr Entspannung – also besser keine synthetischen Materialien verwenden
  • Gutes Schlafklima erreicht man durch ein gut gelüftetes, dunkles und ruhiges Schlafzimmer
  • Anpassungsfähigkeit bedeutet, das Bett sollte sich Ihrem Körper anpassen, nicht umgekehrt, denn ist das Bett zu fest, ist die Durchblutung nicht optimal
  • Metallfreie Betten sorgen für einen strahlungsarmen Schlaf
  • Runterfahren! 30 Min. vor dem Schlafengehen für Entspannung sorgen
  • Genussmittel wie Alkohol, Nikotin und schweres Essen sind schlafhemmend
  • Bitte Medienfasten: keinen Fernseher und kein Handy im Ruhebereich
  • Ein fester Schlafrhythmus sorgt für entspannteres Aufstehen am Morgen
  • In den ersten 5 Stunden wechseln die Schlafphasen alle 90 Minuten zwischen Leicht-, Tief- und Traumschlaf. Unnötiges Aufstehen sollte man verhindern.

 

Liegen Sie schon richtig? Die Redaktion wünscht Ihnen eine gute Nacht!

 

Kontakt

BettZeit

entspannt schlafen, natürlich wohnen

Frühlingsstraße 3 . 82194 Gröbenzell

Informationen und persönliche Beratungstermine unter:

Telefon 08142 570534, www.bett-zeit.de

 

Textquellen: Der Schlaf-Ratgeber, Jan. 2016, Fa. Relax-Bettsysteme

Posted in Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*